Hauptinhalt
Ausländische Berufsqualifikationen sollen mit einfachen Verfahren in Bayern anerkannt werden.

Feststellung der Gleichwertigkeit

Zum 1. August 2013 trat das „Bayerische Gesetz über die Feststellung der Gleichwertigkeit ausländischer Berufsqualifikationen, kurz BayBQFG in Kraft.

Nach Inkrafttreten des Bundes-BQFG im April 2012 schafft das BayBQFG einen Anspruch auf Bewertung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen für im Freistaat Bayern landesrechtlich geregelte Berufe.

Antragsberechtigt sind alle Personen, die eine ausländische Berufsqualifikation haben und eine Beschäftigung im Freistaat Bayern ausüben wollen. Für das Anerkennungsverfahren sind daher Herkunftsland und Aufenthaltsstatus nicht relevant. Es wurden einfache und transparente Verfahren geschaffen: Es gilt eine Entscheidungsfrist der Behörde von drei Monaten ab Vorliegen aller erforderlichen Unterlagen. In bestimmten Fällen, beispielsweise, wenn Gutachten eingeholt werden müssen, kann diese Frist verlängert werden.

Hier erfahren Sie mehr über das Anerkennungsgesetz.

Das BayBQFG gilt für diese Berufe

Sozialpädagogin/Sozialpädagoge

Zuständig: Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS)
Region Unterfranken
Georg-Eydel-Straße 13
97082 Würzburg
Tel.: (0931) 410 701
Schreiben Sie uns eine E-Mail

Das ZBFS – Regionalstelle Unterfranken hat auch eine zentrale Service-Nummer eingerichtet. Diese lautet: (0931) 41 07 500
Nähere Informationen, insbesondere ein Merkblatt sowie das Antragsformular, sind unter www.zbfs.bayern.de abrufbar.

Kindheitspädagogin/Kindheitspädagoge

Zuständig: Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS)
Region Unterfranken
Georg-Eydel-Straße 13
97082 Würzburg
Tel.: (0931) 410 701
Schreiben Sie uns eine E-Mail

Das ZBFS – Regionalstelle Unterfranken hat auch eine zentrale Service-Nummer eingerichtet. Diese lautet: (0931) 41 07 500
Nähere Informationen, insbesondere ein Merkblatt sowie das Antragsformular, sind unter www.zbfs.bayern.de abrufbar.

Schulische Berufsaus- und Fortbildungsabschlüsse im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus

Zuständig
>> im gewerblich-technischen und im kaufmännischen Bereich:
Regierung von Oberbayern
Maximilianstr. 39
80538 München
Tel.:(089) 21 762 691, (089) 21 763 330
Schreiben Sie uns eine E-Mail

>> im sozialpflegerischen und sozialpädagogischen Bereich (Sozialbetreuerin und Pflegefachhelferin/ Sozialbetreuer und Pflegefachhelfer; Kinderpflegerin/Kinderpfleger; Erzieherin/Erzieher; Heilerziehungspflegehelferin/Heilerziehungspflegehelfer; Heilerziehungspflegerin/Heilerziehungspfleger;
Heilpädagogin/Heilpädagoge; Familienpflegerin/Familienpfleger):

Regierung von Niederbayern
Hauptdienstgebäude: Regierungsplatz 540
84028 Landshut
Tel.: (0871) 80 801
Schreiben Sie uns eine E-Mail

>>für Altenpflegehelferinnen/Altenpflegehelfer und Krankenpflegehelferinnen/Krankenpflegehelfer:
Regierung von Oberfranken
Ludwigstraße 20
95444 Bayreuth
Tel.: (0921)  60 40
Schreiben Sie uns eine E-Mail

Gymnastiklehrerinnen/Gymnastiklehrer und Sportlehrerinnen/Sportlehrer im freien Beruf sowie Fachsportlehrerinnen/Fachsportlehrer im freien Beruf mit staatlicher Prüfung

Zuständig:
Technische Universität München
Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften
Georg-Brauchle-Ring 60/62
80992 München
Dr. Bernd Banik
Schreiben Sie uns eine E-Mail

Weiterbildungen zur Einrichtungsleitung, Pflegedienstleitung, Praxisanleitung und Gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung nach der Ausführungsverordnung zum Pflege- und Wohnqualitätsgesetz (AVPfleWoqG)

Hier geht es zur Verordnung zur Ausführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes

Zuständig: Regierungen.

Abschlüsse, die auf Kammerregelungen beruhen

Zuständig: die jeweilige Industrie- und Handelskammer (IHK) oder Handwerkskammer (HWK).

Für Menschen mit Behinderungen

Abschlüsse nach den besonderen Aus- und Fortbildungsregelungen der Kammern. Zuständig: die jeweilige IHK oder HWK.

Das BayBQFG ist nicht anwendbar für diese Berufe

Lehrerin/Lehrer

Anerkennungsmöglichkeiten bestehen aber nach der EU-Berufsanerkennungsrichtlinie 2005/36/EG für EU-Bürger.
Ansprechpartner: Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Salvatorstraße 2
80333 München
Tel.: (089) 21 860
Schreiben Sie uns eine E-Mail

Ingenieurin/Ingenieur

Anerkennungsmöglichkeiten bestehen aber nach dem Ingenieuregesetz.
Ansprechpartner: Regierung von Schwaben
Fronhof 10
86152 Augsburg
Tel.: (0821) 32 701
Schreiben Sie uns eine E-Mail

Architektin/Architekt, Innenarchitektin/Innenarchitekt, Landschaftsarchitektin/Landschaftsarchitekt, Beratende Ingenieurin/Beratender Ingenieur, Stadtplanerin/Stadtplaner

Anerkennungsmöglichkeiten bestehen aber nach dem Baukammerngesetz und den darauf beruhenden Regelungen.
Ansprechpartner: Bayerische Architektenkammer
Waisenhausstr. 4
80637 München
Tel.: 089/ 139 880 – 0
Schreiben Sie uns eine E-Mail

Für die Beratende Ingenieurin/den Beratenden Ingenieur gelten vorrangig die Ausführungen zur Ingenieurin/zum Ingenieur.

Beamte/Beamtinnen

Einstellungsmöglichkeiten können jedoch nach Art. 38 ff. des Gesetzes über die Leistungslaufbahn und die Fachlaufbahnen der bayerischen Beamten und Beamtinnen bestehen.

Hier finden Sie nähere Informationen zum Leistungslaufbahngesetz.

Ansprechpartner: jeweilige Einstellungsbehörde.
Hinsichtlich der Anerkennung von Qualifikationen in Umsetzung der EU-Berufsanerkennungsrichtlinie 2005/36/EG ergibt sich die Zuständigkeit aus Art. 44 LlbG.

Hochschulabschlüsse, die nicht zu reglementierten Berufen hinführen (z. B. Mathematikerin/Mathematiker, Ökonomin/Ökonom, Journalistin/Journalist)

Bewertungsmöglichkeiten für diese Berufe bestehen aber durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB).

Nähere Informationen zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse finden Sie auf der Website der Kultusministerkonferenz.

Fachliche Weiterbildungen in den akademischen Heilberufen, die durch die Heilberufekammern anerkannt werden (z. B. zum/zur  Fachärztin/Facharzt, Fachzahärztin/Fachzahnarzt, Fachapothekerin/Fachapotheker)

Ansprechpartner: die jeweilige Heilberufekammer.

Übersetzerin/Übersetzer und Dolmetscherin/Dolmetscher

Anerkennungsmöglichkeiten bestehen aber nach dem Dolmetschergesetz und der darauf beruhenden EG-Richtlinienverordnung für Dolmetscher.
Ansprechpartner: Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
Salvatorstraße 2
80333 München
Tel.: (089) 21 860
Schreiben Sie uns eine E-Mail

Richterinnen/Richter, Staatsanwältinnen/Staatsanwälte, Rechtsanwältinnen/Rechtsanwälte, Patentanwältinnen/Patentanwälte, Notarinnen/Notare und Rechtspflegerinnen/Rechtspfleger

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen für Inhaberinnen und Inhaber ausländischer juristischer Abschlüsse.

Hilfe für Anerkennungssuchende und zuständige Stellen

Eine Beratung der Anerkennungssuchenden ist in Bayern bei insgesamt acht Beratungsstellen mit den Standorten Augsburg, Bamberg, Ingolstadt, Landshut, München, Nürnberg, Regensburg und Würzburg möglich.

Hotline des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge

In Deutsch und Englisch: (030) 1815 - 1111

Informationsportal für Anerkennungssuchende

Hier geht’s direkt zum Informationsportal der Bundesregierung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen.

Informationsportal für zuständige Stellen

Hier finden Sie Informationen und Arbeitshilfen, um ausländische Aus- und Fortbildungsabschlüsse leichter bewerten zu können.

Hier werden Sie beraten

Eine Beratung durch das bfz, gefördert durch die Bayerische Staatsregierung, ist an folgenden fünf Standorten möglich:

bfz Bamberg
Lichtenhaidestraße 15
96052 Bamberg
Tel.: (0951) 93 224 612
Schreiben Sie uns eine E-Mail

bfz Ingolstadt
Viehmarktplatz 9
85055 Ingolstadt
Tel.: (0841) 98 15 209 oder (0841) 98 15 212
Schreiben Sie uns eine E-Mail

bfz Landshut
Schillerstraße 2
84034 Landshut
Tel.: (0871) 06 22 630
Schreiben Sie uns eine E-Mail

bfz Regensburg
Donaustaufer Straße 115
93059 Regensburg
Tel.: (0941) 40 20 715 oder (0941) 40 20 736
Schreiben Sie uns eine E-Mail

bfz Würzburg
Kaiserstraße 19
97070 Würzburg
Tel.: (0931) 30 418 113
Schreiben Sie uns eine E-Mail

Eine Beratung durch das IQ-Netzwerk, gefördert durch die Bundesregierung, ist an folgenden drei Standorten möglich:

Sozialreferat:
Servicestelle zur Erschließung ausländischer Qualifikationen
Streitfeldstraße 23
81673 München
Tel.: (089) 23 333 409
Schreiben Sie uns eine E-Mail

Regionales Beratungsnetwerk MigraNet
Wertachstraße 29
86153 Augsburg
Tel.: (0821) 45 51 090
Schreiben Sie uns eine E-Mail

Häufig gestellte Fragen

Information

Hier finden Sie einfache und verständliche Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Bayerischen Anerkennungsgesetz (PDF).