Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

Im Blickpunkt

Neuer Staatssekretär im Ministerium Der bisherigen Finanzstaatssekretär Johannes Hintersberger wurde zum Staatssekretär für Arbeit und Soziales, Familien und Integration berufen. Staatsministerin Emilia Müller hieß Hintersberger herzlich willkommen. mehr >>

Zukunft Integration: weiß-blau-bunt Das Miteinander der Bevölkerung in Bayern sowie die gegenseitige Wertschätzung sind die Eckpfeiler des neuen Integrationskonzepts des Bayerischen Sozialministeriums. mehr >>

Welcome Dahoam - Der Freistaat Bayern: Land im Herzen Europas. Jetzt in 11 Sprachen (neu) entdecken. mehr >>

Wie willst du im Alter wohnen? Videoclip zur Kampagne "Zu Hause daheim": Wir informieren Sie über Wohnkonzepte, Möglichkeiten und Beispiele. mehr >>

Das Bild zeigt Familienministerin Emilia Müller, die SOS-Kinderdorfbotschafterin Judith Williams, den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden und Geschäftsführer des SOS-Kinderdorf e.V. Dr. Kay Vorwerk sowie den Generaldirektor des Deutschen Museums Prof.Dr. Wolfgang M. Heckl mit Kindern vor einem Feuerwehrwagen im Deutschen Museum.

Start der SOS-Kinderdorfwoche Bayern "60 Jahre SOS-Kinderdorf". Zusammen mit Bayerns Familienministerin Emilia Müller gab SOS-Kinderdorf e.V. den Startschuss für die Feiern in Bayern. mehr >>

 

Sozial-Fibel

Ein Lexikon über soziale Hilfen, Leistungen und Rechte

Alle Stichworte von A bis Z

Fakt des Monats

30.000 Plätze

1506 Girlsdayboysday Fdm

... standen den Jugendlichen ungefähr beim diesjährigen Girls‘ Day und Boys‘ Day bayernweit zur Verfügung um Berufe und Tätigkeiten kennen zu lernen, die geschlechtsspezifisch noch zu wenig nachgefragt werden. Der Freistaat hat damit bundesweit den 1. Platz belegt.

Weitere Informationen gibt es hier >>

Aktuelles

Animation stoppen

Alle Meldungen »

Staatsministerin

Portrait Staatsministerin Emilia Müller Emilia Müller

Staatssekretär

Portrait Johannes Hintersberger Johannes Hintersberger Johannes Hintersberger

Emilia Müller: „Ziel ist es, Bayern noch besser zu machen: noch stärker, noch sozialer, noch teilhabegerechter und noch chancenreicher.“

Emilia Müller: „Wohlstand durch Arbeit, Zukunft für Familien, verlässliche Solidarität und gelebter Zusammenhalt – das sind die Schwerpunkte der bayerischen Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik.“

Emilia Müller: „Bayern ist das Land der Teilhabe: Jede und Jeder wird gebraucht. Jede und Jeder kann irgendetwas besonders gut. Jede und Jeder gehört dazu.“

Emilia Müller: „Vollbeschäftigung bis 2018 und keine Jugendarbeitslosigkeit – das ist unser Ziel für Bayerns Arbeitsmarkt.“

Emilia Müller: "Die beste Arbeitslosenversicherung ist eine gute Ausbildung. Deswegen brauchen wir eine Lehrstellengarantie für Bayern.“

Emilia Müller: „Bayern ist Familienland: Fast 1,4 Mrd. Euro wurden in den Ausbau der Kinderbetreuung investiert - so viel wie in keinem anderen Land.“

Emilia Müller: „Das Betreuungsgeld ist ein Erfolgsmodell. Über 70 % der berechtigten Eltern zeigen: Das Betreuungsgeld ist wichtig und richtig.“

Emilia Müller: „Die Seniorinnen und Senioren sind heute fitter und leistungsfähiger als jemals zuvor. Damit alle selbstbestimmt und in Würde altwerden können, werden bestehende Unterstützungsstrukturen zu einem bedarfsgerechten Netz ausgebaut.“

Emilia Müller: „Das Wissen und Können älterer Menschen sind eine Bereicherung für uns alle. Wir arbeiten daran, dass Ältere ihre Frau und ihren Mann im Arbeitsleben stehen.“

Emilia Müller: „Christliche Verantwortung und eine menschliche und moderne Asylpolitik gehen Hand in Hand: Es gilt daher, die Unterbringungsbedingungen und die Teilhabe durch Sprache und Arbeit weiter zu verbessern.“

Emilia Müller: „Integration ist keine Einbahnstraße. Wer bei uns leben will, muss auch mit uns leben wollen.“

Emilia Müller: „Inklusion ist, wenn Menschen mit Behinderung dazu gehören – von Anfang an.“

Emilia Müller: „Bayern arbeitet an der inklusiven Gesellschaft: mit dem Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention, mit dem Bundesleistungsgesetz und dem Investitionsprogramm ‚Bayern barrierefrei 2023‘. Das Bundesleistungsgesetz ist ein Meilenstein für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung und entlastet die Kommunen massiv.“

Emilia Müller: „Mit dem Bundesleistungsgesetz werden Menschen mit Behinderung aus dem System der Fürsorge herausgeholt und ihre Rechte auf Teilhabe gebündelt.“

Arbeitszeit auf Volksfesten

Arbeitszeit-volksfest

Praxisorientierter Vollzug des Arbeitszeitgesetzes vereinbart. mehr >>

Wohnen im Alter

Zu Hause daheim. Neue Wohnkonzepte im Alter: Eine Initialtive der Bayerischen Staatsregierung

Wie wollen Sie im Alter wohnen? Wir informieren Sie über Wohnkonzepte, Möglichkeiten und Beispiele. mehr >>

Asylsozialpolitik

Schild: Erstaufnahme Asylbewerber - Haus 40

Bayern steht für eine humane Asylsozialpolitik. Eine große Herausforderung ist dabei der rapide steigende Zugang von Asylbewerbern. mehr >>